Fortbewegung in der Stadt

Corona-Update Oktober 2020: Täglich gibt es neue Meldungen mit Ein- und Durchreisebeschränkungen für Länder in Asien & den Emiraten.
Bitte erkundige dich beim auswärtigen Amt, ob es möglich ist, in deine Wunsch-Stopover-Destination einzureisen.

Stopover in Hongkong

Von Bussen und Bahnen

zusammengestellt von Fiona Schmidt

 

Hongkong-Besucher können aufatmen: Die Stadt wirkt zwar auf den ersten Blick für viele riesig und unübersichtlich, aber die Fortbewegung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist in der Regel recht unkompliziert.

Das Streckennetz ist super ausgebaut und dadurch, dass Hongkong im allgemeinen nicht so groß ist, gestalten sich die Fahrten meist relativ kurz. Für einen besseren Überblick über Hongkongs Straßen und Gleise hat Reisebine ein paar Informationen und Tipps zusammengetragen.

TICKETS

Bezahlt werden können die Fahrten mit Bahn, Bus und Light Rail entweder mit einem Tourist Day Pass oder mit der Octopus-Karte.

Der Tourist Day Pass kostet ca 7 Euro (Erwachsene) / 3 € (Kinder) und kann bereits am Flughafen, am Schalter des Airport Expresses gekauft werden, hat jedoch einige Einschränkungen.

  • Das Ticket ist 24 Std nach dem 1. Gebrauch gültig
  • Der Airport-Express kann damit NICHT genutzt werden
  • Die Light Rail (Straßenbahn) kann erst NACH einer Benutzung der U-Bahn benutzt werden.
  • Der Pass kann nur von Touristen genutzt werden. Als Nachweis sollte man sein Flugticket, eine Bordkarte oder den Reisepass dabei haben.
     

Die Octopus-Karte kann ebenfalls schon am Flughafen für ca 16,50 € gekauft werden. Es handelt sich dabei um eine aufladbare Smartcard, die mit Guthaben bestückt wird. Man kann also mit Bus, Bahn und Straßenbahn herumfahren und hat keinerlei Einschränkungen. Auch der Airport-Express kann genutzt werden. 50 HK$ von den 150 KH$ Kaufpreis sind erstattbar, wenn man sie nicht abgefahren hat.

Für uns ist die Octopus-Karte die bessere Alternative.
 

 

Die U-Bahn (MTR)

Dadurch, dass Hongkong im allgemeinen nicht so groß und das Streckennetz super ausgebaut ist, kommt man überall in kurzer Zeit hin.

Am besten bewegt man sich mit der U-Bahn (Mass Transit Rail = MTR) durch die Stadt. Sie fährt sehr schnell, ist sauber und sicher sowie günstig und erfreut sich daher großer Beliebtheit. Außerdem verkehrt sie je nach Tageszeit in einem 2- bis 4-Minutentakt.

Die Straßenbahn (Light Rail)

Natürlich hat Hongkong auch eine Straßenbahn, die so genannte Light Rail. Der Nostalgiker wird seine Freude an der zweistöckigen "Ding Ding" haben, eine Straßenbahn die schon seit 1904 die Schienen im Norden von Hongkong Island befährt.

Mit ihr kann man gemütlich durch die Straßen tuckern und ein bisschen Tempo aus dem sonst so hektischen Hongkong nehmen. Außerdem ist die Fahrt für 2,30 HK$, umgerechnet knapp 0,30 €, sehr günstig!

Der Bus

Der Bus ist zwar ein wichtiges Verkehrsmittel, aber das Fahren mit ihm ist für Besucher eine große Herausforderung und nicht sonderlich zu empfehlen, da es aufgrund der unzähligen Linien und verschiedenen Busbetreiber recht chaotisch zugeht. Zudem ist er, wie auch die Straßenbahn, oftmals überfüllt und gerät leicht in Staus.
Falls jemand den Sturz ins Bus-Getümmel dennoch wagen möchte, kann er die Routen unter dem Button unten einsehen. Einfach den Busstop eingeben, von dem aus man starten möchte.

Die Fähre

Wenn man ein bisschen auf dem Wasser herumschippern möchte, z.B. um die Skyline Hongkongs in seiner ganzen Pracht zu Gesicht zu bekommen, ist eine Fahrt mit der Fähre ideal.

Es gibt nur eine Linie, die aber von zwei verschiedenen Piers startet. Eine startet am Central Star Pier und die andere am Wan Chia Pier (beide auf der Hongkong-Island-Seite) und überqueren die Bucht bis zum Tsim Sha Tsui Pier in Kowloon. Natürlich fährt die Fähre auch in die entgegen gesetzte Richtung.

Fahrplan & Preise kann man sich hier herunterladen (PDF-Datei): Fahrplan

Hop-on Hop-off Bus

Für 1-2 Tage Stopover ist der Hop-on-Hop-off Bus die beste Möglichkeit, die Stadt kennen zu lernen. Der Bus hält an 22 Haltestellen, an denen man jederzeit aus- und wieder einsteigen kann. Die Haltepunkte befinden sich immer in der Nähe von wichtigen Sehenswürdigkeiten, die man mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Karte leicht findet. Unter den Zielen befinden sich beispielsweise der berühmte Stanley Market, Aberdeen und der traumhafte Man Mo-Tempel.

Außerdem beinhaltet das Hop-on-Hop-off Ticket auch eine Fahrt im Sampan und eine Fährfahrt durch den Victoria Harbour. Hongkongs Skyline von oben zu betrachten sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen, daher kann beim Kauf des Bus-Tickets zusätzlich zwischen einer Fahrt mit der Peak Tram oder einer Eintrittskarte zur Sky100 Aussichtsplattform entschieden werden.
© Fotos: Pixabay; Unsplash / Ryoji Iwata (ganz oben)
aktualisiert: 10/2020 (sab)
 
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Airport Transfer

HONGKONG

airport-transfer

Bequem vom Flughafen zum Hotel

 Shuttle buchen

Partner-Link (*). Weiterleitung zu VIATOR.
Der oben mit Sternchen (*) gekennzeichnete Link ist ein Partner-/Werbe-Links. Wenn du darauf klickst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einer Buchung über diesen Link unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Plane Deinen Stopover
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
      (Mo-Fr 10-18 Uhr)

    Kontaktformular